Hala Stulecia – Die Jahrhunderthalle in Breslau

Die Breslauer Jahrhunderthalle ist eine Veranstaltungshalle aus Stahlbeton. Sie wird auch als “Perle der Breslauer Moderne” bezeichnet und ist somit ein bekanntes Wahrzeichen der Stadt Breslau.
Die Jahrhunderthalle wurde in den Jahren 1911 bis 1913 in Breslau nach einem Entwurf des Architekten und Stadtbaurates Max Berg gebaut. Als Vorbild für die Rotunde nahm der Architekt das Pantheon in Rom. Die Kuppel gehörte mit einer freien Spannweite von 65 m Durchmesser zu den größten freitragenden Betonkuppeln seiner Zeit. Vom 20. Mai bis 26. Oktober 1913 fand in den Pavillons und auf dem Freigelände die Jahrhundertausstellung zur Erinnerung an die preußischen Befreiungskriege gegen Napoleon I. statt. So erhielt die Halle auch gleich den Namen, der sich auf das Event bezog. Die Jahrhunderthalle war geboren.
Die Jahrhunderthalle hat den zweiten Weltkrieg fast unbeschadet überstanden. Nach dem Krieg sollte die Halle in Hala Ludowa (Volkshalle)umbenannt werden, diesen Akt hat man später rückgängig gemacht.
In den 70er bis 80ern war in der Halle ein Kino untergebracht. Nach 1997 wurde die Halle für den Besuch Papst Johannes Paul II. generalsaniert. Im Jahre 2004 erhielt die Halle eine feste Lichtinstallation.
Im Jahre 1948 erhielt die Jahrhunderthalle , sozusagen im Vorgarten, eine 106m hohe Stehle, die Nadel (Iglica). Diese war damals mit Spiegeln bestückt die angestrahlt werden sollten, um so interessante Lichtreflexe zu verteilen. Das war auch eine gute Idee, bis sie noch im gleichen Jahr von einem Unwetter heimgesucht worden ist. Dieses zerstörte die meisten installierten Spiegel. Der Rest wurde nach und nach demontiert. Seit dem Jahr 1964 beträgt die Höhe der Nadel noch 90 Meter. 2016 bekam sie einen neuen Anstrich.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Die schiere Größe im Inneren lässt den Atem stocken. Die Bänke können je nach Event ein- und ausgefahren werden, vollautomatisch. Die Kuppel lässt noch einmal staunen. Legt man sich in der Mitte des Raumes auf den Rücken und schaut nach oben, könnte man denken ein UFO ist im Anflug auf den Betrachter. Gigantisch.
Zur Jahrhunderthalle gehört eine sehr gute Gastronomie und ein Park mit vielen Wasserspielen, wie könnte er anders heißen als Jahrhundertpark.
Die Jahrhunderthalle hat am Montag geschlossen, den Rest der Woche ist sie geöffnet von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Im April 2024 unternehme ich wieder einen Abstecher nach Breslau, dann steht die Jahrhunderthalle auch wieder auf meinem Plan.

Loading

Teile meine Inhalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert