Share my page

In Crossen wollten wir nur einen kurzen Stopp einlegen, dass er dann letzten Endes länger geworden ist, liegt sicher an der einen oder anderen Kleinigkeit mit der man sich etwas länger beschäftigte.
Crossen auf polnisch Krosno Odrzańskie ist eine Stadt in der Woiwodschaft Lebus in Polen. Crossen liegt in Niederschlesien und hat ca. 12000 Einwohner. Auf den ersten Blick eigentlich nichts besonderes, eher abschreckendes. Ich habe schon viele mustergültig sanierte polnische Städtchen gesehen, Crossen gehört nicht in die Abteilung, zumindest nicht auf den ersten Blick.
Die Brücke über die Oder in Krosno Odrzańskie ist wohl das wichtigste Wahrzeichen der Stadt. Ein paar Kirchen haben wir uns nur von Außen angesehen. Die Altstadt von Crossen ist durch den Stadtgraben und die Oder begrenzt und liegt tiefer als der neue Stadtkern, man könnte meinen die Altstadt liegt auf einer Insel. Von Crossen kann man mit einem Fahrgastschiff nach Frankfurt/O. fahren und zurück. Etwas abseits fließt der Bobr in die Oder. Um an diese Stelle zu gelangen muss man eine kleine Wanderung entlang der Oder in Kauf nehmen. Das habe ich bei meinem nächsten Besuch vor.
Die Stadt Crossen gibt es seit 1005. Damals entstand auch eine mächtige Wehranlage, die seinerzeit zu den Stärksten Wehranlagen weit und breit gehörte. Auch ein Schloss gehört zur Stadt. Beides Reste des Schlosses und der Wehranlagen muss ich noch in Augenschein nehmen, dann auch sicher wieder mit der Kamera.
Meine kleine Exkursion durch den Ort führte uns durch ein paar Straßen der Altstadt, über die Oder-Brücke, zum Stadtpark. Dort gelangt man über eine lange Treppe zur Neustadt. Hier kann man die dann auch endlich die Sanierungskünste der Polen bestaunen. Ganze alte Häuserreihen werden zu Eigentumswohnungen umgebaut. Nach zwei Stunden Stadtrundgang, fing es an zu regnen. So war auch mit dem Fotografieren Schluss und wir machten und wieder auf den Weg zum Auto.
Crossen bietet noch sehr viel mehr als ich gesehen habe. Ich werde auf alle Fälle noch einmal zurückkehren und dann auch wieder eine Kamera im Gepäck haben.

Loading